EU-Strafen für digitale US-Großkonzerne sind viel zu gering


In den letzten Monaten häuften sich die Mitteilungen, dass die EU Strafen gegen amerikanische IT-Riesen verhängt. So auch heute. Die Headline der Süddeutschen reizt mich mit einem Vibrationston auf meinem smarten Wischtelefon, aus der Arbeit. „EIL Push Mitteilung: 250 Millionen Strafe: Jetzt knöpft sich die EU Amazon vor. Aha. Ein Unternehmen welches 2016 ein Jahresumsatz von 91 Milliarden Dollar Umsatz einfuhr, wird über die Höhe der Strafe müde lächeln. Wahrscheinlich darf sogar der Pförtner eines Leipziger Amazonwerkes die Strafe vom Amazon Geschäftskonto überweisen.

Ich finde man sollte der EU klar machen, wie viel 91 Milliard. Umsatz im Jahr sind.

  • Das sind ca. 8 Milliarden Euro im Monat,
  • 267 Millionen Euro am Tag,
  • 11 Millionen die Stunde und
  • 183.333 Dollar die Sekunde.

Und wenn wir bei amerikanischen Konzernen sind, bedeutet der Sekundenumsatz zum Beispiel, dass ca. 229 IPhones für 800 Dollar verkauft werden könnten. Was natürlich nicht so ist, aber zur Verbildlichung eine passende Erklärung. Aber zurück zum Thema EU und Strafen. Für die Big Digits ist die EU ein wesentlicher Markt und dazu sollte auch gehören, dass man in Form von Steuern und Abgaben ein Teil der Einnahmen in den Wirtschaftskreislauf zurückführt. Aber durch komplexe Unternehmensformen und unter Ausnutzung von Steuertricks, wird hier der eigentlich zu versteuernde Ertrag in die Geschäftskassen von Amazon & Co. gelenkt.

Daher sind die Strafen nur Augenwischerei und werden an bestehenden System nichts verändern und Europa nachhaltig schwächen, da hier Gelder aus dem Kreislauf gelenkt werden und diese durch andere Steuerzahler beglichen werden müssen. Im schlechtesten aber wahrscheinlichsten Fall über die Inflation. Ich plädiere daher für Strafen von mindestens 3 Jahresumsätzen oder Marktausschlüssen. Auch wenn sich dies radikal und vielleicht infantil anhört, bin ich felsenfest überzeugt, dass solche Maßnahmen einen Markt Aufschwung verleihen. Wenn die überwucherten Sträucher gestutzt werden , so kommt wieder Licht an den Boden und lässt neues heranwachsen. Die wahrscheinlich anfangs EU-Systemkonformer agieren als die Big-US-Player.

Next Post



Leave a Reply


Ähnliche Artikel