Griechischer Exportschlager – Paketbomben


Bombenfund im Kanzleramt! Bombe an Angela Merkel!

Bombenfund im Kanzleramt! Bombe an Angela Merkel!

Durch alle Medien geistert wieder die ernste sowie mahnende Stimme des Terrorismus. Al-Quida, linke Extremen und sonstige Terroristen oder einzelne Verwirrte. Anschlag auf die Bundeskanzlerin, titeln die Gazetten. Merkel, die aber zufälligerweise diesmal nicht selbst zum Briefkasten des Kanzleramtes gegangen ist, sondern in Belgien war, ist diesem Anschlag entkommen. Wer ist der Absender dieser Bomben und ist sie es möglicherweise selbst? Aber alles der Reihe nach. Zum Ende soll, wie es bei Krass verpeilt so Usus ist, eine unglaubliche Vermutung geäußert werden, die mich schon selbst fast überraschte.

Gestern ging es durch die Medien. Ein verdächtiges UPS Päckchen wurde Anfang November im Kanzleramt enttarnt. Das Päckchen war an Angela Merkel adressiert. Der Absender war das griechische Wirtsaftsministerium. Das war wohl der Fehler der Terroristen, Al-Quide, linken Extremen oder der einzelnen verwirrten Personen. Wenn es überhaupt ein Fehler war? Den das griechische Wirtschaftsministerium könnte sich zurzeit keine Auslandslieferung mit UPS leisten und dies muss dann wohl die Kanzleramt-Beamten auf die Barrikaden gerufen haben. Wie auch immer, es ist ja noch einmal gut gegangen für unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Was mich aber an der Geschichte wirklich stört ist, dass der Ablauf so ziemlich oder sogar identisch ist, mit den anderen verhinderten Anschlägen. Damit meine ich, dass kurz nach jedem vereitelten Anschlag, komische Gesetzgebungen diskutiert und in Folge dessen auch umgesetzt werden. Die Bombe hat nicht einmal das Kanzleramt verlassen, da gab es schon die Meldung, dass kommenden Montag das Auswärtige Amt und Verkehrs- und Innenministerium einen Arbeitsstab gründen um die Sicherheitslücken zu diskutieren. Es soll um die grenzüberschreitende Abstimmung staatlicher Stellen mit den Luftfahrtgesellschaften sowie den Kurierdiensten gehen. Das man als Fluggast nicht einmal Zahnpasta ins Flugzeug bekommt, habe ich schon oft selbst erlebt. Das man aber Bomben quer durch Europa schicken kann, fällt denen, die sich so um unsere Sicherheit kümmern, erst jetzt auf? Da stimmt doch etwas nicht! Um was geht es hier eigentlich? In meinen Augen: ein typischer Kentucky Shuffel. Alle schauen nach rechts und links passiert das was passieren soll. Ziel des Arbeitsstabes wird sein, dass man Sicherheitstechnik kaufen wird um die überall dort wo nötig zu installieren. Bestimmt von dem gleichen Unternehmen, was die Flughäfen mit den Ganz-Körper-Scannern beliefern wird. Wenn dem so wäre, wäre erklärt, warum jetzt so eine Panik um eigentlich nichts gemacht wird.

Die Logistiker währen sich bereits seit langem, die Kontrolle von Luftfrachten noch mehr zu verschärfen und diese dann beim BKA zu bündeln. Und wenn es um unsere Sicherheit geht, wie Merkel meinte, soll sie mir bitte erklären, in wie fern? Oder schickt Al-Qaida Briefbomben an Max Mustermann und Karoline Müller? Schickt Al-Qaida überhaupt Bomben? Geht es jetzt nur um Frau Merkels Sicherheit? Wieso soll der Steuerzahler das zahlen? Damit Merkel wieder beruhigt mit ihren Latschen zum Briefkasten schlürfen kann?

Auch wenn Merkel meinte: „…die Gefahr existiert. Jeder einzelne ist zur Wachsamkeit aufgerufen“. Nach dem ich das gehört habe, fragte ich mich spontan: Wie viel Prozent der Deutschen hätte das Paket gemeldet, wenn sie wüssten das es an Angela Merkel gehen soll? Yes, we can.

Jetzt zu meiner fast unglaublichen, aber doch denkbaren Vermutung. Angela Merkel war zum Tatzeitpunkt im Pralinen Land Belgien. Kann es sein, dass Schwesterwelle das Päckchen erhalten sollte. Nach dem Motto: Du Guido, wenn Post für mich kommt, schau mal nach, ob was wichtiges dabei ist. Schade eigentlich.

Für mich klingt das alles sehr komisch, den hier sollen jetzt Grenzen kontrolliert werden, weil man somit Anschläge auf Regierungsinstitutionen verhindern will. Ich würde aber vermuten, dass in Deutschland mehr Menschen einen Grund haben, ein Packet ans Kanzleramt zu schicken als Terroristen aus dem Ausland. Aber hier wird ja auch schon alles überwacht und das bereits seit Jahren. Damals wurde auch direkt nach einem Anschlag die Sicherheitsfragen diskutiert. Mit dem Resultat, dass wir seit dem 911 eine neue Zeitrechnung haben und unser aller Feindbild eine Gruppe bärtiger Männer in den afghanischen Bergen sein soll. Heute merken wir, es geht nur die Kontrolle über uns.

Dieser Text ist eine Satire zu einem ernsten Thema. Das Thema stinkt gewaltig. Trotzdem fiehl es mir diesmal schwerer als sonst die richtigen Worte zu finden. Weil das Thema betroffen macht, da viele Menschen unter dem Terror leiden müssen. Ich konzentriere mich nur auf die Frage, wer den globalen Terror verursacht. Also die Strippenzieher. Das sind meiner Meinung nach, Menschen die in der westlichen Welt leben. Das man ganze Kontinente manipulieren kann, haben uns die Amerikaner mit den Chicago Boys bereits bewiesen. Warum nicht mal die gesamte westliche Welt?

Hier ein Video, wie man es richtig macht.

Next Post

Previous Post



3 Comments

  1. Gaddafi 16. April 2011

    danke für den Artikel. Ich finde diesen Blickwinkel interessant. Ich habe auch im Spiegel Forum gelesen, dass es auch um Wasser gehen könnte…und Wasser ist ein teures Gut…

    coole Seite…!

  2. mm 17. April 2011

    neuekollonialekrige/frankreich und england wie immer vorne, mit usa naturlich/

  3. search engine marketing 12. Januar 2012

    Was stimmt hier eigentlich nicht? Eigentlich so ziemlich alles. Wenn man Atomkraft als Investmentgeschäft sieht und das man nicht wegen der Energie sondern wegen staatlicher Subventionen Atomkraftwerke unterhält, dann wird auch einem schnell klar und verständlich warum 50.000 Wald-Schienen-Straßen Demonstranten einfach ignoriert werden. Laut einer Greenpeace Studie (Staatliche Förderung von Atomenergie) kostete Atomstrom den Bundesbürger in dem Zeitraum von 1950 bis 2010 mindestens 204 Milliarden Euro, die freundlicherweise der Staat direkt an die Energiekonzern und Banken für uns bezahlt hat. Zieht man noch in Betracht, dass es für die Hersteller von Atomstrom Steuervergünstigung gibt, ist klar, warum man sich das lukrative Geschäft mit Kernenergie nicht nehmen lassen will. Wie kann man sich das etwas globaler vorstellen? Statt immer nur von einer grauen Eminenz, namens Atomlobby zu reden. Dafür möchte ich das Konstrukt zwischen Energieherstellern mit Kernkraftwerken und dem Staat skizzieren und welche wichtige Rolle wir hierbei einnehmen.

Leave a Reply


Ähnliche Artikel




seitenpeilung