Bushido – Stress ohne Grund


Bushidos neuer Song Stress ohne Grund macht im wahrsten Sinne Stress ohne Grund. Aus dem Nix kommt Berlin Rapper Bushido wieder und reimt mittelmäßig zum guten Beat mit fragwürdigen Inhalt. Zumindest ist das meine Meinung. Bushidos Rap Potenzial war definitiv schon mal besser! Im besten Alter von 34 noch Mal rappen wie ein YouTube von kraft träumender Teenie ist meiner Meinung nach ein klarer Rückschritt. Also was ist los?

Um Bu ist es ruhig geworden. Nach damaligen Eskapaden, wurde er zum Schmusse Reimer. Also zum Matthias Reim der deutschen Rapszene. Zu groß wurde die Aufmerksamkeit um seine Person. Roth und die ganzen Pseudo Gutmenschen hackten auf ihn ein als gebe es ein Feld zu bestellen. Zu gut erinner ich mich an die Talkshows wo er von allen Seite kritisiert worden war. Im Hintergrund und für die Öffentlichkeit nicht sichtbar, stieg anscheinend der Druck. Nun ist er zurück und das ziemlich kalkuliert. In meinen Augen erbärmlich, dass er nun auf Leute einhackt die in letzter Zeit eh negativ in der Presse stehen. Wowereit wegen seinen Flughafens. Pocher weil er einfach Pocher ist und Roth die insgesamt kein Sympathieträger in der deutschen Politik ist. Das macht die Sache einfach und kalkulierbar. Somit werden die meisten von keinen Schulabschluss bis Realschule sagen: Ey der Bushido hat doch voll Recht.

Anis Mohamed Ferchichi, der sich selber nach einen Krieger Bushido benannt hatte, geht hier eindeutig den Weg des geringsten Wiederstandes um seinen Kasse klingeln zu lassen. Also ein Krieger dessen Stern langsam untergeht und der sich nun auf Schwache bzw. leicht Angreifbare stürzen muss. Hätte er andere Kandidaten rausgesucht wie zum Beispiel unsere Bundeskanzlerin oder Wowereit verteidigt wäre die Sache für ihm tödlich und er wäre für die nächsten Jahre Weg vom Fenster bis man ihn als C Promi in einer TV Show wieder sieht.

Ich denke es wird auch Zeit zu erwähnen das Bu von einiger Zeit mit Hilfe eines Anwalts eine massive Abmahnwelle gegenüber illegalen Musikdownloads in Auftrag gegeben hatte. Wenn also jemand auf vogelfrei deklariert, dann soll er nicht mit Anwälten arbeiten die für ihm Geldeintreiben. Somit würd die ganze Veranstaltung unglaubwürdig und zeigt deutlich um was es ihm geht. Nicht um Rap sondern Cash. Null authentisch und charismatisch sondern einfach nur unsicher. Bushido führt sich auf wie ein 14 Jähriger auf dem Spielplatz mit 3 Jährigen denen er die Plastikschippen klaut um die 5 jährigen zu beeindrucken. Man schlägt keine schwächeren! Das ist nicht nachhaltig, den schon bald kommt der nächste 14 jährige der den kleinen auch noch die Plastikeimer klaut. Er selber müsste es eigentlich am besten wissen.
Schade eigentlich! Hoffe er legt bald musikalisch nach, weil sonst warst dit oder besser: Mach mal Stress mit Grund!!!

Next Post



Leave a Reply


Ähnliche Artikel