Krasser Sprung


Was passiert eigentlich wenn eine Millionen Menschen gleichzeitig springen. Würde es zu einem Erdbeben kommen? Würde man die Erde aus die Umlaufbahn bringen. Würde man das überhaupt merken? Was wäre wenn? Warum sollen wir uns mit diesen unbedeutsamen Fragen belasten? Warum nicht mal ausprobieren? Ein kleiner Sprung für den Einzelnen und ein großer für Niemanden. Krass verpeilt möchte so viel Menschen wie nur möglich bitten, zu Silvester  2011 zu 2012, einen kleinen Sprung zu wagen.

Wissenschaftler sind der Meinung, dass durch die Eigenresonanz der Erde auf der wir springen, so verschieden ist, dass man nichts merken würde, da es zu viele Stellen geben würde, die nachgeben würden. Was anderes wäre aber wohl, wenn wir alle auf einer Betonplatte springen und die Schwingungsperiode der Platte nachahmen würden. Dadurch kann diese dann zerbrechen, da sich die Schwingungen, sobald die nachgeahmt werden, potenzieren. Deshalb gibt es in der Straßenverkehrsordnung den Paragraphen 27 ( §27 (6)). Der besagt nämlich, dass auf Brücken das Marschieren im Gleichschritt untersagt ist. Die arme Bundeswehr.

Für die Anmeldung zum gemeinsamen Hüpfen, nutzt mal an dieser Stelle Facebook. Werde Fan der Seite Krass Verpeilt und zeige somit, wie viel Leute am Silversterabend 2011 die Erde zum beben bringen werden.

Weitere Flashmob Aktionen sollen folgen…

Next Post

Previous Post



2 Comments

  1. keybe 15. Juli 2010

    ich bin aufjedenfall dabei :)) ich lass mich überraschen, was passiert…

  2. Peiler 15. Juli 2010 — Post Author

    Dann lass uns gemeinsam die Erde zum beben bringen 🙂

Leave a Reply


Ähnliche Artikel




seitenpeilung