Männer sind Hunde und Frauen Katzen


Hund und Katze

Männer sind wie Hunde und Frauen wie Katzen

Männer sind wie Hunde und Frauen sind wie Katzen. Seit dem ich denken kann, hat sich diese Assoziation zu den beiden Geschlechtern bei mir manifestiert. Warum das so ist? Diese Frage habe ich mir nie gestellt. Warum auch! Eine nicht zu beweisende Gesetzgebung, ähnlich wie ein Axiom. Ausgerechnet gestern, zwang mich ein Katze, ich meine eine Frau, genau diese eine Frage zu beantworten. Ort des Geschehens war die Küche. Ich hatte gegen Mitternacht ein riesen Appetit auf Mozzarella Baguette bekommen. Da die Katze die ich kenne die besten macht, aber ich sie zu dieser Uhrzeit nicht fragen wollte, empfahl ich mich heute selbst zum Baguette Küchenchef. Sie schlenderte gemütlich hinter mir her und setze sich mit einer Decke umwickelt, auf den gepolsterten und alten Küchenstuhl. Und ohne das ich es merkte, gab sie mir umgehend Kommandos, was und wie ich zu tun habe und unterwanderte somit meine Selbständigkeit. Als ob ich nicht in der Lage gewesen wäre, mir selbst ein simples Mozzarella Baguette zu machen.

Da sie aber noch ein anderes Gesprächsthema verfolgte und somit nicht ganz die Rolle des kommandierenden Küchenchefs einnahm, verwechselte sie einige Dinge und vergaß letztendlich den Grund des nächtlichen Abstechers in die Küche. Wir schauten uns an. Ich mit Balsamico und Würstchen in der Hand und sie zugedeckt und mit angewinkelten Beinen auf dem Stuhl und an einer Feige knabbernd. Ich kam zur Besinnung und mir wurde damit klar, dass dieses kleine Wesen mich erneut in ihre Fernsteuerung genommen hatte. Ich lass das auch immer mit mir machen. Ich will ein Mozzarella Baguette und halte Würstchen in der Hand? Da haben sich in meinem nächtlichen Dämmerzustand, doch noch rudimentäre Bedürfnisse nach Fleisch eingeschlichen und mit meiner Handlung vermengt.

Sie lachte und meint nur, dass ich ohne sie wohl in der Küche mit Ihrem ganzen Kitchen Aid Sachen nicht klar kommen würde. Das war zu viel! Befehl ans Hirn: Anschalten und Hochfahren. Ich machte mir innerhalb kürzester Zeit einen Tee und zwei Mozzarella Baguettes. Eins für mich und eines für den schwarz, wild-lockigen Kommander, der meine Eigeninitiative kritisch beäugte um sich aber dann in das Geschehen mit einzubringen. Somit saß ich am Ende auf dem Stuhl und Sie machte uns zwei weitere Baguettes und ein weiteren Tee. Mein Geist war erneut arbeitslos geworden und das so, dass ich es nicht merkte. Ich saß da wie Frankenstein und kaute auf meinem Baguette und sie meisterte das weitere Geschehen. Nun hatte ich aber Zeit darüber nachzudenken.

Warum ist das so – fragte sie mich. Ich meinte, dass ich mich bei gemeinsamen Aktionen, automatisch zurücknehme und ihre Anweisung ohne nachzufragen befolge. Meistens beim Einkaufen, Saubermachen und Haushalt. Beim Basketballspiel von ALBA würde ich zum Beispiel nicht ihr durch die O2 World blind folgen, um an unsere Sitzplätze zu kommen. Da kann mich nichts fernsteuern. Schlussendlich mache ich es mir leicht in diesen Dingen, aber dafür kann sie sich dann bei anderen Dingen auf mich zurückgreifen. Zum Beispiel, dass wir immer vor Anpfiff bzw. Sirene auf unseren Plätzen sind. Ich gebe zu, nicht gerade Ausgleichend!

Dann kam mir das Katze-Hund Mann-Frau Ding wieder durch den Kopf. Hunde sind auch gerne treu-blöd Gefolgen. Sie folgen einem blind und lassen sich fast alles gefallen was das Herrchen mit ihnen macht. An den Ohren oder Fell ziehen usw. Sie sind sehr geduldsam. Obwohl es Hunde sind, die dann auch beißen und kläffen können. So wie Männer halt.

Hund und Katze beim Sex

Hund und Katze beim Sex

Next Post

Previous Post



7 Comments

  1. kybe 18. Januar 2011

    Sehr harmonisch dargestellt. Irgendwo teile ich die Meinung, aber ich glaube auch, dass die Männer sich vieles auch leicht machen wollen. So tuen als ob sie das nicht können. Ich muss sagen ihr seid die besten Köche, aber wenn es darum geht organisiert zu arbeiten, dann seid ihr in der Küche am falschen ort. Jedesmal sieht es so aus, als wär in der Küche eine Bombe explodiert. Deshalb versuchen Frauen dies durch Hinweise (wie du sagst; Kommandos) zu vermeiden.

  2. eissurfer 22. Januar 2011

    Teile diese unsinnige Meinung nicht. Es gibt Männer die sich nur Katzen und Frauen die sich nur Hunde anschaffen. Meist sind Katzenliebhaber die kreativen und auch oft lockeren in Beziehungen. Wer versucht auch seine Katze zu dressieren, bei Hunden siehe die vielen Hundeschulen.

  3. eissurfer 22. Januar 2011

    ja schaltet frei!

  4. Peiler 22. Januar 2011 — Post Author

    @eissurfer: Das war aber nicht Thema, welches Geschlecht sich bevorzugt und welches Haustier zulegt. Und übrigens: Wer dressiert den heute noch???

  5. eissurfer 23. Januar 2011

    @Peiler: Als Dressur, auch Abrichten, wird die Erziehung von Tieren bezeichnet. Dressur bezieht sich meist mehr auf die öffentliche Vorführung des Ergebnisses dieser Abrichtung. Beobachte dein Umfeld genau und Dir wird der Auffallen, das Frauen es immer versuchen Ihre Männer, in gewisser Weise abzurichten!!!

  6. Peiler 24. Januar 2011 — Post Author

    *hehe – verstehe und da ist was wahres dran.

    Bin der Meinung, dass es auch so sein soll -> Also Nuturgegeben.

  7. Ute 18. Januar 2012

    Hallo,
    sorry, aber ich möchte nur wissen, was für ein Hund das ist? Meine Hündin sieht nämlicgh genauso aus und kein Mensch weiß, welche Rassen da drin sind. Ich hoffe auf Antwort. Bis dann.

Leave a Reply


Ähnliche Artikel




seitenpeilung