Thilo Sarrazin – Jetzt erst recht


Thilo Sarrazin sein Buch - Deutschland schafft sich ab

Thilo Sarrazin sein Buch - Deutschland schafft sich ab

Nun gibt es auch noch ein Buch vom ehemaligen Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin. Der passende Titel des Sarrazin Buches lautet: Deutschland schafft sich ab. Damit schafft Sarrazin gleich wieder eine politische und vielmehr menschliche Kontroverse. Der Untertitel des Buchs “ Wie wir unser Land auf Spiel setzen“ ist ebenfalls krass gewählt. Wieso das Buchcover rot ist, mag man nur vermuten, aber mit SPD und überhaupt mit sozialdemokratischen Gedanken hat das Buch nicht viel zu schaffen.

Bemerkenswert ist auch, dass der DVA Verlag allen seinen Autoren verboten hat, über das Buch von Thilo Sarrazin zu schreiben. Ansonsten drohe man mit einer Vertragsstrafe von 50.000 Euro. Warum der Verlag das Buch von Sarrazin veröffentlicht, mag eine Sache sein. Vielleicht ist die Motivation nur Profit orientiert. Nach dem Schema: Lass polarisierende Bücher verfassen. Die Medien bringen das Buch kostenlos ins Gespräch  und schaffen somit eine Nachfrage. Das fühlt die Kassen des Verlags.  Die Frage die einige Menschen interessiert ist viel Mehr warum Thilo Sarrazin so etwas überhaupt schreibt und dass er dabei so unermüdlich ist? Sarazzin müsste viel Mehr allein durch sein Werdegang gegenteiliges schreiben. Eine Vermutung könnte sein, dass Simon wieder im Spiel ist. Simon ist der Terrorist aus dem Film Stirb Langsam 3 – Jetzt erst recht. Simon befielt und Simon sagt. Simon rief wohl vor einigen Jahren beim regierenden Bürgermeister von Berlin an und befahl das Sarrazin in der Stadt wo es die meisten Migranten gibt, Sprüche abzulassen habe, wie:

„Die Geburtenrate der Migranten ist höher als die der einheimischen Bevölkerung“ oder

„Belastbare empirisch-statistische Analysen, ob Gastarbeiter und deren Familien überhaupt einen Beitrag zum Wohlstand erbracht haben oder erbringen werden, gibt es nicht…Für Türken und Marokkaner wird man diese Frage wohl verneinen können“.

Also ist Thilo Sarrazin der John McClane Deutschlands. John McClane musste im dritten Teil mit einem Schild mit  einer krassen rassistische Parole, durch Harlem laufen. Da Simon der Terrorist aus dem Film Stirb langsam meinte, eine Zuwiderhandlung würde mit einer Strafe bestraft werden. Wird also Sarrazin erpresst? Anders kann man sich die stets ins rechte gehenden Äußerungen von Thilo Sarrazin nicht erklären.

Die Farben des Buchs sind rot, weiß und schwarz und erinnert leicht, wenn man es nicht besser wissen würde, an die Reichskriegsflagge von 1938 bis 1945. Der DVA (Deutsche Verlags Anstalt) Verlag ist der Herausgeber des umstrittenen Buches. Der DVA Verlag gehört zur Bertelsmann Gruppe. Der Bertelsmann Verlag hatte in der Zeit des zweiten Weltkriegs, Buchverkaufsschlager mit „Mit Bomben und MGs über Polen“ oder „Wir funken für Franco“. Und jetzt zu Zeiten der Krise ist es ökonomisch immer gut Skandalautoren wie Skandalnudel Sarrazin ins Rennen zu schicken.

Falls jemand sich das Sarrazin Buch kaufen sollte, sollte er dieses einscannen und wieder zurückgeben. Die digitalen Kopie als PDF auf einen chinesischen Server legen und den Link veröffentlichen. Damit würde man den Fall, dass Verlage, nur aus Profit solche Bücher unterstützen, für die Zukunft teilweise ausbremsen. Was Thilo Sarrazin und seine Meinung  angeht, ist nicht entgegenzusetzen, solange er diese Meinung in einer netten Umgebung kundtut, wo er Psychopharmaka wie zum Beispiel Fluanxol, Haldol, Gliaminon, Dabotum,   Tranqualizer verabreicht bekommt. Die Bundesbank sollte doch spätestens jetzt mitbekommen, dass Sarrazin allein wegen seiner anscheinend fehlenden Kompetenz, nicht der geeignete Mann ist, bei der Bundesbank zu arbeiten. Da ein großer Anteil von Geldern mit der die Bundesbank plant Ausländern, Migranten und anderen Gruppen, die durch Sarrazin des Öfteren verunglimpft worden sind, gehört. Man sollte noch erwähnen, dass Sarrazin aktuell Risikocontroller bei der Bundesbank ist. Aus einer Sicht passt die Stelle ganz gut zu ihm. Da er in seinen Äußerung öfters von Mehrwert und Kosten von bestimmten Menschengruppen spricht. Risiko Controlling ist die Überwaschung und Messung von Risikofaktoren und die Abschätzung des verbundenen Verlustpotenzials. Allerdings sollte man dies nicht wie man bei Sarrazin vermuten könnte, auf Menschen beziehen.

Das größte Problem an der Thematik Sarrazin ist, dass er Zahlen und Fakten mit vermutlicher Wut und garantierter Xenophobie vermischt und gerade zu Zeiten des Wandels, mit seinen Gedanken, die Menschen in Deutschland penetriert. Und klar ist, dass er mit diesem Mix, viele Anhänger finden wird. Anhänger aus der Mitte der Gesellschaft. Lehrer, Beamte usw. die sich als Opfer des Wandels sehen. Es sind Menschen, die heute ihre jetzige Position niemals bekommen hätten. Und das wissen sie! Also Menschen die im Damals leben und nicht begreifen das Wandel Leben ist. Menschen die nicht begreifen wollen, dass nicht Andere für Ihr Unzufriedenheit die Schuld tragen, sonder allein sie selbst…

Simon befiehlt: Denkt nach!

> Hier kann das neue Buch von Thilo Sarrazin bestellt werden.

Anmerkung: Der Bezug zu Simon den Terroristen aus dem Film Stirb langsam 3 ist frei erfunden. Der einzige Zusammenhang ist, dass etwas bei Sarrazin selbst etwas langsam gestorben ist.

Die die das Buch gelesen haben, laden wir zur Diskussionsrunde 1 ein. Teile uns nach dem Lesen des Sarrazin Buches Deine Meinung mit.

Next Post

Previous Post



50 Comments

  1. Unur T. 3. September 2010

    Nun hauen alle auf Sarrazin ein. Ich meine, er hat doch das Recht hier in Deutschland seine Meinung zu äußern. Er hat es getan und ausgesprochen was alle wussten. Das deutsche Sozialsystem ist verbesserungswürdig. Viele Menschen nutzen es aus.

    Die jetzt am lautesten sind, sind die die am wenigsten machen. Politik ist einfach unsinn. Warum bekommen die so viel Geld für ein Theater, was niemand sehen will???

    Ich bin Sarrazin neutral. Mich verwundert es sehr.

  2. Gerd M. 3. September 2010

    Ich bin als ehemaliger Ostdeutscher zu tiefst enttäuscht und entsetzt über die Zustände in Deutschland !
    Das ist nicht mehr das Land, von dem ich 40 Jahre lang geträumt habe.

    Ich bin als „Provinzler“ vor einigen Tagen in Berlin Neu Köln gewesen.
    Was ich dort gesehen und gehört habe, hat mir den Atem verschlagen !
    Ich stand fassungslos, daß solche Zustände in der deutschen Hauptstadt möglich sind.
    Wie mag es in anderen Großstädten aussehen ?

    Wo sind denn die deutschen Tugenden geblieben, wo ist die Ordnung, Sauberkeit und der Anstand ?

    Ich habe seit Konrad Adenauer gefiebert, endlich ein Deutscher zu sein.
    Heute schäme ich mich fast dafür.

    Leute wie Herr Dr. Sarazin, die mit Intellekt und Sachkenntnis aufzeigen was hier los ist, diese Leute bringt man politisch zum Schweigen.
    Irgendwie erinnert mich das an etwas.

    Er hat nicht den kleinen Markthändler oder die Putzfrau oder den Ingenieur angegriffen, er leugnet auch nicht den Holocaust und hält Juden genau wie ich auch, für tüchtige und anständige Menschen.

    Aber er zeigt mit dem Finger auf all die Schmarotzer die es hier gibt. Die faul dem Alkohol frönen oder sonst wie dahindämmern.
    Die Drogenhändler, die Gewaltverbrecher oder die Masse an Menschen die nur hier sind um sich persönlich zu bereichern.

    Wo führt das noch hin ?

    Armes Deutschland !

  3. mona w. 3. September 2010

    Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen, die Wirschaft die bei uns betrieben wird ist ja für uns deutsche Bürger nicht mehr nachvollziehbar.
    Es wird nur woanders hingeschaut, aber was in Deutschland los ist wissen diese Politiker da oben garnicht mehr. Hauptsache Ihre Diäten stimmen.
    Da kommt mal einer und sagt was eigentlich schon viele denken und der wird dann Mundtot gemacht. Ich kann nur sagen Hut ab vor diesen Mann sonst traut sich ja keiner mehr bei uns.
    Ich frage mich manchmal auch schon wo ich lebe- in Deutschland oder im Ausland, sei es beim Arzt, in Verkaufszentren oder einfach nur auf der Straße.
    Deutschland sollte deutsch bleiben.

  4. Günter.H. 3. September 2010

    Nein, schämen, daß man Deutscher ist, braucht man sich nicht. Die von Sarrazin angesprochenen Themen sind in anderen Ländern längst in der offenen Diskussion, weil täglich Brot.
    Nur weil ein Adolf -zudem ja noch ein Import- es verstanden hat, die Massen im letzten Jahrhundert zu mobilisieren und zu fanatisieren, müssen wir doch heute vor den Realitäten nicht kuschen. Wenn man vom südländischen Charme nur so sprühenden Türken im Bus oder in der S-Bahn bedroht wird, weil man die Herren darauf aufmerksam macht, daß ihr schmutziges Schuhwerk nicht auf die Sitze des Gegenüber gehören, verstehe ich doch sofort jeden, der nun in die Kerbe des Herrn Sarrazin schlägt.
    Eine Provokation ist oft ein adäquates Mittel um überhaupt eine Diskussion über bestimmte Themen in Gange zu bekommen. Auf diesem Instrument kann der Thilo hervorragend spielen. Wenn´s was nutzt…..

    Es tut mir ja so furchtbar Leid um die Offiziellen, die ihre ehrliche Meinung ja niemals kundtun dürfen. Und alle, die da meinen auch etwas offizielles sagen zu müssen, kennen nur Schimpf und Schande für Sarrazin. Anders sieht es offenbar auf der Straße aus. DAS VOLK SIND WIR! Und wir heißen sicher nicht die letzte Konsequenz gut, zu der es führen könnte, spinnt man die Gedanken des Buches zu Ende. Aber wachrütteln lassen wir uns doch. Es ist ja nicht zu spät, um sinnvolle Korrekturen vorzunehmen. Die sind sicher so demokratisch, wie die nächsten Wahlen! Vielleicht etwas mehr mit Volksnähe wäre gut.

    Sitzt man erst einmal in Berlin, oder auch nur in den Landeshauptstätten, darf es nicht mit den vollmundigen Thesen zu Ende sein. Bislang gingen die im Fraktionszwang unter. Argumente, mit denen der Wahlkampf geschmückt war, sind Geschwätz von gestern. Und das hat schon den guten Konni Adenauer nicht mehr interessiert.

    Ich heiße nicht alles gut, was sein Buch beinhaltet. Und schon gar nicht, wie er es behandelt. Aber gerade darin liegt die Provokation.

  5. Brückenr 3. September 2010

    Hallo, nun ich habe das Buch nicht gelesen aber aus eigener Erfahrung kann ich nur zustimmen was Herr Sarrazin meint. Mag auch maches etwas überspitzt sein. Er sollte die Juden aus dem Spiel lassen, es sind zu wenige.
    Hier ist es doch wie im Sozialismus. Wer nicht für ihn war wurde mundtot gemacht.
    Hier legt ein Mann den Finger auf ein Wunde die alle sehen und im Grunde nicht wollen aber weil wir ach so demokratisch sind halten wir die Klappe. Derweil schaffen diejenigen die eigentlich unsere Gäste sind unsere Kultur und unseren Staat ab

  6. BINDER 3. September 2010

    sobald irgendwelche leute die in der öffentlichkeit stehen den kleinen mann aus der seele sprechen würd direkt deren rücktritt geforrdert. und warum wegen unserer deutschen vorgeschichte. aber es reicht und es wird zeit das sich was tut . in anderen länder muß mann auch sicherheiten vorweisen um einwandern zu können.was brauchst du bei uns ein wort asyl und dann den weg zum sozi. mich kotzt das an habe 4 jobs um über die runden zu kommen und meiner familie was bieten zu können. arbeite seit 5 jahren sieben tage die woche und wenn ich in meiner angeheirateten familie schaue mein sogennanter stiefbruder 20 jahre in deutschland und insgesammt 1 jahr gearbeitet ab mit den schmarotzer in die heimat und mit allen anderen die uns auf der tasche liegen oder straffällig werden weg damit. bald geht ein ruck durch deutschland und dann sollte mann gemeinsam auf die straße gehen um uns gehör zu verschaffen. wir brauchen demos und viel mehr wie sarrazin .

  7. LegedariadeDos 3. September 2010

    Sarrazin ein. Ich meine, er hat doch das Recht , vor 1o jahra, habe ich das selbe idee, aber mich war unbekante situationen über dr deutsche, NAZI, ich ausländer, aber ich bin Cristish 100 % , und meine magung ist es, Gott aketiert nicht, die verlezung von alles juden en die NAZISMU, der vergangenheit gegen das seine heilege land
    Judan sind immer nocht eien gott stadt,
    Und egal eine million jahre vorbai sind.
    irgen wann bekomen Deutschlad den rache, von Gott,herrn Sarazin habe Recht, und er habe nur de vahéit gasagst.
    Das ist es nicht, gegen koptusch oder religiones pobleme, jeden haben recht zu glauben egal en wer wenn nicht nie Kristis sein, das poblem, ist, d
    Deutschlad ist in grosse gefahr, wenn deutsche lessse die bibel undann konte ganz klar, was wirklisch konnte pasier.
    Ich habe nicht genggen religiones, ich resperien , jeden y aceptieren jeden mit seine culturen , Genau wie jeden sind.
    Aber ein krieg gegen eine netion ist ein kieg.
    Ich bedankemich sehr, als alles mich konnte zu verstehen , meine deutsche ist nicht perfect.

  8. wenzlawiak 3. September 2010

    wir die deutschen kraftfahrer stehen zu 100% hinter dir.um in deutschland be-und entladen benötigt man zu 80% ein wörterbuch.

  9. claps 3. September 2010

    Wir, d.h. die Wähler, sollten den Rücktritt derjenigen fordern, die jetzt nichts besseres zu tun haben, als auf thilo Sarazin einzuschlagen anstatt sich endlich einmal um die Sachprobleme zu kümmern, die Herr Sarazin angesprochen hat. Stattdessen hört man aus Politiker-Mündern nur das allgemeine Bla-Bla-Bla bzw. igittigitt. Wenn Sarazin falsch liegen würde mit seinen Angaben, dann würden diese Politiker das auch so sagen. So aber begnügen sie sich nur mit allgemein Plätzen.

  10. Achmedina 4. September 2010

    Danke für Ihr Buch!!
    Ich stimme Ihnen ohne wenn und aber zu.
    Ich könnte platzen. Wo sind wir eigentlich? Was ist mit freier Meinungsäußerung? Wie weit sind wir mit unserer Demokratie gekommen. Haben wir nur feige, unfähige, machtgeile Kuscher in unserer Regierung? Um auf ihrem Stuhl sitzen zu bleiben, sagen ALLE nur das, was ihnen nicht schaden kann. Sie sind von uns gewählt und haben UNSERE Interessen zu vertreten! Integration ist von der Mehrheit der Migranten nicht gewollt, warum auch, das Geld kommt doch auch ohne Integration mtl. auf’s Konto. Es wird genauso kommen wie Sie es sagen, wenn dieser Politik nicht Einhalt geboten wird. Bei den nächsten Wahlen bekommen unsere Machtbonzen die Quittung.

  11. nowo 4. September 2010

    Ich finde es erschreckend, wie man die Realität derart verunstalten kann, wie es der Autor dieses Artikels macht. Schließlich geht es hier um unser aller Zukunft, die wohl zu langsam um sie offensichtlich zu bemerken, jedoch ausreichend unterstützt um sicher einzutreten langsam aber sicher unter geht…

  12. Unur T. 4. September 2010

    Meinem Vorkommentator kann ich leider nicht recht geben. Der Artikel ist offensichtlich nicht so zu verstehen wie Sie es verstanden haben. Ich sitze auch nicht im Theater und sage: Stop das hier verunstaltet unsere Realität. Versuchen Sie zwischen den Zeilen zu lesen…dann sieht es nicht so düster mit der Zukunft aus 😉

    Fand die Idee Klasse und habe sie auch nur als Witz verstanden.

  13. Unterstützer 4. September 2010

    Hallo, ich gebe Herrn Sarrazin recht denn was sich zum Teil Ausländer in unserem schönen Deutschland erlauben ist mit Integration nicht mehr vereinbar. So entstehen immer mehr Moscheen –> warum eigentlich ? Dürfen wir genausoviel Kirchen z.B. in der Türkei bauen ? wohl eher nicht. Warum bestehen türkische Frauen darauf in Deutschland z.B. in Schulen Kopftücher zu tragen, wohlwissend, daß es in ihrem Mutterland Türkei verboten ist !! Das ist keine Integration, das ist Abzocke am deutschen Volk und nur der deutsche Euro ist wichtig, alles andere soll möglichst bleiben wie es ist oder besser gesagt, man sucht sich die Filetstückchen raus die einem am besten gefallen.
    Die Liste ist lang die man hier anführen könnte. Ich wünschte mir Herr Sarrazin gründet eine eigene Partei und macht dann das, was sich 90% der Deutschen vorstellen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  14. Reiners, Karin 4. September 2010

    Ich bin froh, daß das Problem aufgegriffen wurde. Habe 8 Jahre in Ruhe in einer Reihenhaussiedlung gelebt. Die letzten 3 Jahre waren der Horror.Die GSG 9 war mehrmals wöchentlich vor Ort. Zivilstreifen täglich.Wir kamen uns vor wie in Anatolien. Haben dann das Weite gesucht, um in Ruhe weiterleben zu können.

  15. Andreas 4. September 2010

    Guten Tag.
    Ich sehe das ähnlich wie Herr Sarrazin.
    Wo er recht hat… hat er Recht. Und basta !!!
    Respekt… so ist es halt einmal.
    Das Ergebnis von Jahrzehntelanger dummer kurzsichtiger
    Politik. Ich sehe mit dunkler Mine in die Zukunft…
    … Ich werde, falls kein Wunder geschieht als Handwerksmeister nächstes Jahr bei ALG2 landen. In bester Gesellschaft also mit Ingeneuren und auch jungen Akademikern.
    Wie bitte sollen Leute mit keiner Ausbildung, verhaltensgestört, Faul und nichtsnutzig, einen Job bekommen, wenn bestens ausgebildete auch schon keinen mehr bekommen….
    Na dann mal Danke. Unser Sozialsystem lädt doch geradezu solche Randgruppen ein, es hemmungslos auszunutzen.

    Ich bin einmal vor 5 Jahren als Ausbilder für Sarrazins Zielgruppe tätig gewesen.
    Eine unglaubliche Sozial-Maschinerie…. Leider meist alles für die Katz. Und für unsere Leute (ich, du) ist kein Geld mehr da gewesen für eine Weiterbildung. Ich hatte in der ganzen Klasse damals nur eine einzige Deutsche. Der Rest kam aus der ganzen Welt. Vergebene Liebesmühe
    Meist hoch schwirige Leute… ich bekomme noch heute eine Gänsehaut.

  16. Ralf S. 4. September 2010

    Hallo,

    ich finde es gut das endlich jemand die Meinung des Volkes vertritt, das machen unseren lieben verantwortlichen Politiker schon lange nicht mehr. Aber wie es scheint darf man in unserem schönen Lande nicht mehr eine andere Meinung, als die der regierenden Parteien (und auch die Anderen), vertreten.
    Meine Unterstützung hat Herr Sarrazin auf jeden Fall.

    Deutschland gehört schon lange nicht mehr den Deutschen, wir sind ein unterjochtes Volk und keiner will es wahr haben. Eine eigene Meinung darf man sich hier nicht mehr bilden.

    Weiter so Herr Sarrazin, vertreten sie weiterhin die Meinung des Volkes, gründen eine eigene Partei und dann wird es richtig lustig.

  17. Johnny 4. September 2010

    Hm, vom werten Herrn Autor schon seltsam, dass er Sarrazin als Psychopathen und Rechtsradikalen hinstellt.

    1.) Seit wann ist es verboten in Deutschland seine Meinung zu äußern? Muss sie jedem gefallen? Nein.

    2.) Hat sein Beruf etwas mit seiner Aktivität als Autor zu tun? Nein.
    Also, finde ich die Äußerungen im obigen Text sehr polemisch und den Vergleich mit Stirb Langsam vollkommen unpassend, um nicht bescheuert zu sagen.

    Die Thesen im Buch beruhen auf Analysen, die JEDEM BÜRGER zugänglich sind. Daher sind sie keine Hirngespinste.

    80% der Bürger stimmen Thilo Sarrazin zu. Das kommt nicht von irgendwoher, sondern aus Erfahrung.

    Johnny

  18. Peiler 4. September 2010 — Post Author

    Hallo Johnny!
    Ist nicht verboten! 😉
    Der Artikel wurde letzte Woche verfasst. Dort konnte ich leider keinen direkten Bezug auf das Buch nehmen. Ich kenne und beschäftige mich mit Sarrazin bestimmt länger als die meiste hier. Daher habe ich auch das Recht meine Meinung darzulegen. Und ich blende auch nicht die durch Sarrazin aufgeworfenen offenen Fragen weg. Genauso wenig, wenn mir jemand sagt das es am Tage hell ist und in der Nacht dunkel. Den viel mehr steckt auch nicht hinter und das wissen wir alle (siehe Kommentare)!

    Man darf hoffen, dass es jetzt endlich oben angekommen ist, dass die eigentliche Stärke unseres Landes (Sozialstaat) zur Schwäche geworden ist. Leider! Und riesige Mengen an ESF Gelder werden dafür verwendet, dieses System gekonnt zu unterlaufen.

    Ich weiß nicht wie viel von Euch wissen, dass an Berliner Hauptschulen im letzten Jahrgang geübt wird Hartz 4 Anträge auszufüllen. ODER: Es gibt in Berlin sehr viele Büros die Ausländer helfen diese Anträge ordentlich auszufühlen. Seit Jahren. Finanziert durch die EU.

    Aber da es schon immer so läuft, vermute ich viel Mehr das Sarrazin und nicht integrierte Moslime nur Bauernopfer sind. Andere Themen wie Rente und kollabierendes Gesundheitswesen liegen schwerer.

    P.S.: Ich habe jetzt endlich das Buch.
    Mein Artikel ist mit Absicht etwas anders. Einen ernsteren und besseren Artikel (wie ich selber finde) findest Du auch hier auf krass verpeilt: http://www.krass-verpeilt.de/sarrazin-sarrazin-hangt-ihn-auf-und-verbrennt-ihn/464

  19. Dennis 4. September 2010

    Ich kann Herrn Sarazzin nur Recht geben.

    Es ist wohl an der zeit etwas zu ändern, überall zuhause haben die leute die selbe Meinung gut das jetzt jemand da ist der es öffentlich ausspricht.

    Wo leben wir das man sich im eigenen Land für seine Herkunft beschimpfen lassen muss…

    Herr Sarazzin bitte gründen sie ihre eigene Partei und sie werden sehn Deutschland steht hinter ihnen.

  20. Prof.Dr.H. Schubert 4. September 2010

    ich hoffe, daß der Bundespräsident soviel Verstand besitzt sich nicht zum Komplizen von Weber zu machen,der ja nur hofft durch unterwürfiges verhalten Merkels Unterstützung nach dem Ausscheiden von Trichy zu bekommen. Einfach nur peinlich.

  21. Johnny 4. September 2010

    Hey Peiler,

    alles klar, aufs Datum hab ich weniger geachtet.
    Allerdings Unterscheiden sich obiger und der verlinkte Artikel insofern, das der erste mehr auf Sarrazins Person bezogen ist.

    Wohingegen der zweite klarstellt, dass er nur ein Teil des ganzen ist und die Diskussion nicht an ihm als Charakter festzumachen ist. Genau das hat mir (persönlich) in dem Beitrag hier gefehlt.

    Danke für die Antwort!
    Gruß,
    Johnny

  22. Ralf M. aus Reichenau 4. September 2010

    Sehr geehrter Herr sarrazin

    Lassen Sie sich bitte nicht unterkriegen!!!!!!!!!!!!!!!1
    Weiter so .

  23. Jutta P. 4. September 2010

    Ich bin nicht sehr erstaunt, wie viele Menschen Herrn Sarazin zustimmen.
    Am Montag, nach Erscheinen seines Buches erfolgte in der Sendung BECKMANN eine Diskussion. Das hätte sich der Sender sparen können.
    Besser wäre der Titel gewesen : allein gegen viele.
    Es wurde undiszipliniert durcheinander gequatscht und alles zerredet.
    Es wurde immer wieder festgestellt, das Integration auch nach 50 Jahren noch immer nicht vollzogen ist. Das die Immigranten unter sich bleiben, im Land nicht erwünscht sind, der deutschen Sprache nicht mächtig sind, zu Hause weiter ihre Muttersprache pflegen. u.s.w.
    Auf der anderen Seite eskaliert eine zum Beispiel deutsch- türkische Beziehung und die Tochter oder Schwester wird dann so ganz einfach ermordet, weil sie eine Beziehung zu einem Deutschen hat. Wie krank ist das eigentlich. Es macht mir Angst. Aber es sollte dringend verhindert werden, die Türkei in die EU aufzunehmen. Sicher werden sie dann als erstes den Kopftuchzwang über uns verhängen. Hier sind nun wirklich die Politiker gefragt, aber wie in vielen vorher veröffentlichten Beiträgen passiert keine Reaktion, wie die Bürger es sich wünschen.Sicher können sie mit der Wahrheit nicht umgehen, es könnte ja jemand in Ungnade fallen.

  24. helenas 5. September 2010

    ich habe 13 Jahre in Deutschland gelebt, habe einen guten Schulabschluß gemacht, eine Ausbildung abgeschloßen und dann 4 Jahre gearbeitet. Vor 5 Jahren war ich bei der Ausländerbehörde und MIR wurde die deutsche Staatsbürgerschaft angeboten… weil ich mich doch so gut eingelebt habe… ich habe sie abgelehnt. Ich wollte nicht in Deutschland bleiben, weil es eben so aussieht wie es aussieht. Die Deutschen tun mir leid. Und ich finde es gut, dass endlich jemand öffentlich den Mund aufgemacht hat. Ich hoffe, dass es was bewegt und ändert in good old Germany, es wird langsam Zeit! Die Deutschen können doch nicht ewig die Konsequenzen für Hitler tragen. Steht zu dem was ihr denkt!!! Immer!!!

  25. Sarrazin-hat er recht? 5. September 2010

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe die Aufregung überall bei den Parteien in Deutschland
    gelesen.
    Wenn man laut Umfrage liest,dass 95% aller Deutschen und
    18% eine Sarrazin-Partei wählen würden, das bestätigt, dass
    die Deutschen,leider meistens in der vorgehaltener Hand, Herrn
    Sarrazin zustimmen.
    Die Politiker haben das Integrationsproblem nicht sonderlich in
    Angriff genommen,was vielen Deutschen in den letzten Jahren auch nicht recht vermittelt worden ist.
    Herr Sarrazin hat durch sein Buch den Spiegel vor die
    Politiker gehalten und von den Verfehlungen der Einwanderungs-
    politik der letzten Jahre hingedeutet.
    Ich frage mich, bloss warum jetzt alle Politiker jetzt aufheulen oder
    hat er in einigen Punkten doch recht?
    Wie heisst es so schön“:getroffene Hunde bellen laut!!““
    Was sagt Herr Sarrazin, nur einen Punkt anzusprechen,dass viele
    Migranten nur nach Deutschland kommen um Transferleistungen
    zu beziehen,die deutsche Sprache und Schrift ablehnen und
    lieber unter sich in Ghettos bleiben möchten und sich nicht
    als Deutsche fühlen trotz jahrelangen Aufenthalt und auch
    unsere Kultur verachten.
    Aber es gibt auch viele Migranten die es in Deutschland geschafft haben haben sich zu integrieren,haben die meisten einen ordentlichen
    Schulabschluss und auch Universitätsabschlüsse mit deutschem Pass
    und fühlen sich als ehemalige Migranten wohl in Deutschland.
    Viele von denen haben auch Unternehmen gegründet und beschäftigen
    nicht einen unerheblichen Teil von Migranten und deutschen Mitarbeitern.
    Dies hat Herr Sarrazin doch in seinem Buch deutlich gemacht.
    Warum schreien dann unsere etablierten Partein so auf,wohl
    insgeheim wissend, dass die Integration nicht so verlaufen ist,
    wie sie es gewünscht hätten.
    Es musste halt eben ein Herr Sarrazin kommen, der ihnen den
    Spielgel voegehalten hat.
    Ich gebe den Herrn Sarrazin in manchen Punkten recht,nur
    nicht von den sogenannten Intelligenzgen,wobei andere
    Völker einen niedrigen Intelligenzgrad hätten als Deutsche.
    In diesem Punkt kann ich Herrn Sarrazin nicht zustimmen,weil
    es an die Rassentheorie im Dritten Reich anlehnt und das ist
    menschenverachtend.
    Ich meine, eine Demokratie muss auch Querdenker vertragen können
    und eine Meinungsäusserung die durch unser Grundgesetz als
    das Recht auf eine“ freie Meinung“ gedeckt ist,nicht gleich durch ein
    Berufsverbot äussern.

  26. harvey 5. September 2010

    Vote Sarrazin! He’s still right!
    harvey

  27. G.Müller 5. September 2010

    Die PISA-Studie beweist sich immer wieder ihre RICHTIGKEIT.
    „Dumme Kinder Dumme Eltern“
    hier tun sich besonders die grünen Politiker hervor (Hart aber Fair), Wenn die was von Gene hören schaltet sich ihr Verstand aus.
    So auch bei dem koksschnüffelnden Puffgänger.

    Galantos Ur- Zeit DNA Test

    Ahnenforschung und Herkunftsanalyse wird hier nicht nur für Genealogen interessant. Geschichte wird real. Mit den genetischen Daten kann man heute genetisch „verwandte“ Personen rund um den Globus finden.

    Ebenso läßt sich feststellen, ob Sie vielleicht mit den Cro-Magnon Frühmenschen verwandt sind oder einem geographischen Raum zugeordnet werden können. Beispielsweise die Haplogruppe I1a ist weit verbreitet unter der isländischen Bevölkerungsgruppe. Der jüngste Vorfahr der Gruppe I1a mit dem Marker M170, der vor ca. 20000 Jahren lebte, gehört zu einer Linie, aus denen später vermutlich die Wikinger hervorgingen. Die Daten, die Sie erhalten, können Sie auch noch in den kommenden Jahren immer wieder in die Datenbanken im Internet eingeben und immer präzisere Informationen über Ihre möglichen Vorfahren erhalten. Ob und wie Sie mit einem Neandertaler verwandt sind, wird die Forschung auf diesem Gebiet noch zeigen.

    Beispiel:
    Forschern ist es gelungen, das genetische Erbe der Phönizier aufzuspüren – eines 3000 Jahre alten Volkes. Kann nun endlich mittels geografisch-genetischer Analyse die Lücke in der Geschichtsschreibung der antiken Kultur geschlossen werden?

    Die Gensignatur der meisten Menschen lautet: TGCTTTACTTA.
    Die derjenigen mit phönizischer Abstammung: TGCTTGACTTA.
    mehr dazu:
    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/voelkerwanderung-die-gene-der-phoenizier_aid_344997.html

  28. W.Klein 5. September 2010

    DER UNTERTITEL FEHLT

    MEIN KAMPF !!

    NAZI HOCH 10

  29. Günter Schwarznau 5. September 2010

    Herr Sarrazin hat recht und wird nun angegriffen. Wir haben in Deutschland leider zu viel Duckmäuser bei den Politikern.Diese sehen an der Realität blauäugig vorbei, machen keine Politik für die, die sie gewählt haben.
    Wie auch? Sie sehen die Probleme ja auch nur von ihren Parlamentssitzen aus und haben keinen Bezug für die Sorgen und Befürchtungen der eigenen Bevölkerung, machen sich aber Sorgen um die Migranten, von denen wir schon zu viel haben und die uns sehr viel kosten.
    Ich wünsche mir mehr Sarrazins!!!

  30. Andreas 5. September 2010

    Solange die Politische Klasse sowie Gutmenschen und Berufsentrüster wie Grünenpolitiker unw. vorgeben was Öffentlich gesagt werden darf wird sich nichts ändern. Ich kann den Müll von Multikulti nicht mehr hören.
    Von mir aus soll man mich in die Rechte Ecke stellen, aber wer nach Deutschland kommt muss die Sprache in Wort und Schrift halbwegs beherschen und sich in die Gemeinschaft eingliedern. Wer das nicht will oder kann soll das Land verlassen.
    Zum Anderen bin ich oder sonst wer in Deutschland, irgendwem etwas schuldig wegen dem dritten Reich.
    Das Bild was die Politischen Kapos über Deutschland haben ist einfach nur intelektualisiert und relativiert welches den altäglichen Erfahrungen nicht gerecht wird.
    Das ist meine Meinung und hoffe nicht aus dem Örtlichem Sportverein, Krankenkasse oder dergleichen Ausgeschlossen werde.
    Man darf ja in Deutschland seine Meinung sagen, hab ich zumindest geglaubt.

  31. B. Emmerich 5. September 2010

    Diese Schmusegänger der SPD und der Grünen mit den Türken und das Gutheißen dieser Kopftuchweiber standen mir schon lange bis…
    Hoffentlich wird sich nun eine Wende auf dem politischen Parkett in Deutschland vollziehen!! Sarrazin hat meine und die Unterstützung meiner Freunde für seine offenen Worte.
    Vielleicht gründet er eine neue Partei? Wir wären dabei!!!
    Barbara

  32. Dieter 5. September 2010

    Ist es nicht traurig wenn einer mal das sagt was tausende Bürger denken? Wo leben wir denn wenn man die Wahrheit nicht aussprechen darf?
    Wer spricht denn da noch von einer freien Meinungsäußerung?
    hatten unsere Politiker angst das Thema an zu fassen oder fürchteten sie sich bei der nächsten Wahl ihren Posten zu verlieren vielleicht sind sie jetzt erst einmal wach geworden es ist nur die Frage für wie lange.

  33. Thomas 5. September 2010

    Ich stamme aus der EX-DDR und war ein politischer GEGNER.
    Was jetzt in Deutschland passiert finde ich ganz, ganz schlimm. Es war mit einer der Gründe warum ich aus einem totaliterem System auswandern wollte und auch bin. Das hier der Herr Sarrazien angegriffen und seine Arbeit verlieren wird, nur weil er sein Grundrecht warnimmt, ist erschütternd. Ich kann nur sagen wehred den Anfängen. Ich kann nur jedem Politiker empfehlen nach Offenbach am Main in die Frankfurter Straße zu kommen und sich ein Bild davon zu machen was der Herr Sarrazin in seinem Buch geschrieben hat. Da werden so manch einem Politiker die Augen aufgehen. Denn die Außländer die sich nicht anpassen wollen, werden doch wunderbar unterstützt und warum sollten sie unsere Sprache lernen und sich anpassen? Es wird doch eine Mosche nach der anderen gebaut wo sie Zuspruch und Unterstützung finden. Es gibt aber auch sehr fiele Ausländer die sich angepasst haben und die distanzieren sich von denen die sich nicht anpassen wollen. Wenn eine schmarotzende Minderheit mehr Rechte bekommt als die rechtschaffenden Bürger dieses Landes, wo sind wir da nur angekommen. Ein Herr Sarrazin spricht nur das aus wovor sich die Politiker die ganzen Jahrzehnte gedrückt haben. Es muss doch möglich sein über solche Themen eine politische auseinandersetzung zu führen, ohne das die Mensche ihre Arbeit ferlieren die anderer Meinung sind. Ich bin in so einem Staat groß geworden und möchte es kein zweites mal erleben, wie Menschen denonziert werden nur weil sie eine andere Meinung als die Herschende Klasse haben. Mit Gruß an die freiheit liebenden Menschen.

  34. Astrid 5. September 2010

    Habe heute drei eMails, je eine an die Grünen, an die SPD und an Frau Merkel abgeschickt. Es ist Zeit, dass man seinen Unmut nicht nur in Blogs äußert!
    Hier der Inhalt:
    Sehr geehrter Herr Gabriel,
    Mit wachsendem Befremden verfolge ich die Debatte um Herrn Sarrazin in der SPD .
    Als Grundschullehrerin in Berlin Spandau und muss fast täglich erleben, wie sich vor allem muslimische Eltern (nicht nur in Einzelfällen) pädagogischen Ratschlägen, Unterstützungversuchen und Integrationsbemühungen entziehen oder widersetzen (Fördermaßnahmen werden nicht mitgetragen – das Kind erscheint nicht oder unregelmäßig zum Förderunterricht, Mädchen wird der Schwimmunterricht verboten, Kopftücher beim Sport dürfen nicht abgelegt werden, an Klassenfahrten dürfen Mädchen fast nie teilnehmen, Gewaltbereitschaft wird beschönigt aber nicht sanktioniert). Dabei berufen sich diese Eltern – meist Väter – auf unsere, für sie so angenehme freiheitliche Grundordnung und Meinungs- und Religionsfreiheit. Oft erreicht man diese Eltern auch gar nicht, zumal viele muslimische Mütter auch nach vielen Jahren Aufenthalts in Deutschland kein Deutsch sprechen.
    Aber das dürfte Ihnen alles bekannt sein, nur ist es wohl sehr unbequem, die Dinge beim Namen zu nennen und von den von mir beschriebenen Mitmenschen Integrationsbereitschaft nachdrücklich und konsequent einzufordern.
    Ich selbst bin seit fast zwanzig Jahren mit einem Ausländer verheiratet – Ausländerfeindlichkeit kann man mir also kaum vorwerfen. Doch mein Mann war von Anfang an bereit, Teil unserer Gesellschaft zu werden. Er hat seine Sprachkurse selbst bezahlt und nie staatliche Zuschüsse oder Unterstützungen verlangt.
    Warum lassen Sie zu, dass unsere Demokratie dermaßen ausgenutzt wird und unterstützen und fördern es, dass ein Mahner wie Herr Sarrazin (dem ich eigentlich immer mit Skepsis gegenüberstand) an den Pranger gestellt wird. Fast alles was er schreibt, kann ich aus eigenem Erleben bestätigen.
    Sollte die Führung der SPD inzwischen so weit von der Basis abgerückt sein?!
    Rechtsextreme Gruppen werden jetzt auf „Bauernfang“ gehen und womöglich Erfolg haben – Dann Gnade uns und den Migranten Gott bzw. Allah!!!!
    In der Hoffnung auf ein Umdenken und eine adäquate Politik.

    Mit freundlichen Grüßen

    Astrid Spallek-Petrovic

  35. Marion Knoepfel 5. September 2010

    Herr Sarrazin weiter so,man kann die Augen nicht mehr verschließen,die Deutsche Sprache ist wichtig für unser Land.denn uns nimmt auch kein Land auf wenn wir deren Sprache nicht können. Morgen kaufe ich mir sofort Ihr Buch,ich hoffe das die Politiker wach werden und uns Deutschen aus der Krise helfen. Ich bin eine 65 jh.alte Oma und verstehe meinen Enkel kaum noch. Ich lebe an der Armutsgrenze mit meiner Rente und ich ärgere mich wenn junge Menschen die noch nicht viel gearbeitet haben mit dicken Autos den ältern Menschen damit angst einjagen und noch frech rufen na alter beweg dein Arsch. ich hoffe für sie das alles gut ausgeht,denn Sie haben Recht. Mit freundlichen Grüßen Marion Knoepfel

  36. bleibt_anonym 5. September 2010

    Hallo, also jetz möchte ich mal meine Meinung zu dem Buch des großartigen Herrn Sarazin weitergeben. Sarazin hat erhlich viel Mut und traut sich wenigstens seine Meinung zu veröffentlichen und da er recht hat wird er jetzt in allen möglichen TV Sendungen wie Spiegel TV , Kerner usw usw schlecht gemacht!! Man muss definitiv kein Nazi sein um Herrn Sarazin recht zu geben.

  37. carry 5. September 2010

    juhui… Sogar wir in der Schweiz jubeln Herrn Sarrazin zu.
    Endlich auch mal einer der sagt, was er denkt. Es werden immer mehr und mehr Leute die auf diese Missstände in der Bevölkerung aufmerksam machen. Ich gratuliere Ihnen Herr Sarrazin!!!

  38. Zarte 5. September 2010

    Sollte Herr Sarrazin eine Partei gründen, werde ich dieser unverzüglich beitreten.
    Herr Sarrazin spiegelt die Meinung bzw. Stimmungslage der überwiegenden Mehrheit unserer deutschen Bevölkerung wieder.
    Leider gibt es zu wenig Personen in einer exponierten Stellung, die diese Meinung kundtun, denn nur solchen Personen wird auch Gehör geschenkt.
    Die „Volksmeinung“ wird von nahezu sämtlichen im öffentlichen Leben stehenden Personen in unserem Land als „Stammtischgequatsche“ heruntergespielt. Nur sollten sich diese Leute vor Augen halten, dass jedes Fass – auch wenn es in Deutschland lange dauert – irgendwann überläuft (oder gar explodiert).

  39. alfredodavinci 5. September 2010

    DAS DEUTSCHE VOLK SAGT:

    EINWANDERER, NICHT DEUTSCHE, MÜSSEN SICH ANPASSEN!!!

    Akzeptieren sie es, oder verlassen sie unser Land. Wir haben es satt , dass diese unsere Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.
    Unsere deutsche Kultur ist über Jahrhunderte gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen
    und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt
    haben. Wir sprechen DEUTSCH, nicht Türkisch, Arabisch, Spanisch, Libanesisch, Chinesisch,
    Japanisch, Russisch, Italienisch, oder andere Sprachen.
    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt…

    LERNT UNSERE SPRACHE!!!

    Die meisten Deutschen glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.
    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu
    bringen. Wenn Gott euch beleidigt, dann schlagen wir euch vor einen anderen Teil dieser Welt
    als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

    DIES IST UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL

    und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.
    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren
    Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann
    ermutigen wir euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen, deutschen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!!!

    Wenn ihr hier nicht glücklich seid, dann GEHT!!!

    Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen.

    Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.

  40. ENDLICH!!!! 6. September 2010

    Endlich mal jemand der sich traut die Wahrheit zu sagen was sehr viele Denken.
    Schade ist nur das in diesem Land so langsam die DDR Manieren eintreten und man nicht mehr seine Meinung sagen kann ohne mit Konsequenzen zu rechnen.
    In Wiesbaden gibt es viele Ecken wo man Abends und als Frau sowie so nicht im dinkeln Spazieren kann ohne von den Türken blöde angemacht zu werden.
    Die Leben hier „wie Gott in Frankreich“ und zeigen unserern Gesetzen den Mittelfinger.
    Meine Meinung ist, die müssen weg, zurück in Ihr Land.
    Alle die sich nicht anpassen müssen ausgewiesen werden, und zwar sofort.
    Herr Sarrazin, eröffnen sie eine Partei und ich wähle diese ohne wenn und aber.
    Barvo, weiter so!!!!

    Uwe Bernhardt, Wiesbaden

  41. Den Mann unterstützen.!!! 6. September 2010

    Jetzt müssten die Deutschen den Mann unterstützen und endlich aus der Hose kommen und auf die Strasse gehen, gegen diese Art des „Arschleckens“ der nicht intergrierfähigen Islamisten, Moslems demonstrieren.

    MFG, Uwe Bernhardt

  42. Jürgen Hoffmann 6. September 2010

    Sehr geehrter Herr Sarrazin,
    danke für Ihre Ausführungen betreffend der Integration und der unterschiedlichen Gene.
    Zur Integration: Ich habe das große (un) Glück unter einer Türkischen Familie zu wohnen. Putzen und lärmen mitten in der Nacht. Unser Behörden reagieren auf meine Beschwerden nicht. Wehre ich mich dann mal und zu mit lauter Musik, steht mit Sicherheit in kürzester Zeit Polizei vor meiner Tür. Soweit zur Integration.
    Nun zum Gen. Als Sohn einer Jüdin bin ich im Besitz des anderen ( besonderen) Gens. Auf dieses Gen bin ich Stolz. Hat doch Gott das Jüdische Volk gerade wegen dieses Gens als sein Volk auserwählt. Dieses Gen nähmlich hindert das jüdische Volk an der Begehung von Völkermord.
    Und da ist das Jüdische Volk einzigartig. Nicht so die anderen Völker.
    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Hoffmann, Augsburg

  43. arno 6. September 2010

    Hey leute.das sieht nach hexenjagt ala 1911-1918 aus.wo spd auch die seiten gewechselt hat.(Teddy)

  44. Martina 6. September 2010

    Es tut sehr gut, zu lesen, dass man nicht alleine ist und sich endlich viele Leute zu den Zuständen in Deutschland äußern….aber was tun?
    Diese Foren werden vermutlich in der Politik nicht wirklich wahr genommen. Ein Sarrazin-Shirt besitze ich…nicht weil mir der Mann so gut gefällt, sondern weil ich ein Zeichen setzen will und in der Öffentlichkeit zeigen möchte, dass ich seinen Formulierungen zustimme. Was kann man denn sonst als kleines Licht in Deutschland tun? Was tut ihr?

  45. Marcel 6. September 2010

    Hy alle zusammen. Das ist entlich mal ein klasse Buch, ich werde es mir sofort kaufen. Entlich spricht einer mal an was hier in Deutschland falsch läuft und wird dafür gleich an den Branger gestellt. Armes Deutschland. Soviel zum Thema freie meinungseuserung. Was hier nur hinter verschlossenen Türen angesprochen wird ist in anderen Ländern ein offenes Thema. Aber das ist mal wieder Typisch für Deutschland sobald einer was sagt wird gleich mit dem Finger auf Ihn gerichtet und Er wird als Nazi beschimpft. Und die ganzen Polit heinis haben wieder nichts besseres zu tun als Tage lang darüber zu reden ob man Ihn aus der Partei entlassen sollte. Es gibt ja auch nichts wichtigeres bei uns. Ich finde Er sollte Seine eigene Partei gründen, meine stimme hat Er. Wir Deutschen sollten uns entlich nicht mehr für sachen entschuldigen die vor vielen Jahren passiert sind, wir sollten entlich mal wieder Rückrad zeigen. Man sollte viel strengere Gesetze erlassen was das thema Ausländer betrifft. Ich bekomme es ja jeden Tag aufs neue wieder mit, ich Arbeite als Verkäufer in einem Möbelhaus, und bei den meisten Kunden muß man echt raten was Sie suchen weil Sie kein wort Deutsch richtig sprechen können. Gans im gegenteil man erwartet das man Türkisch oder Russisch versteht und selber spricht. Ich selbst habe viele Türken in meinen Freundiskreis und selbst diese schämen sich für die meisten schmarotzer die es unter Ihnen gibt. Nunja das ist mein standpunkt und an dem gibt es nichts zu rütteln und ich glaube und hoffe das Deutschland irgend wann wieder angesehen wird in der Welt als starkes und unbeugsames Land. Und nicht als ein Land was man ausnehmen kann. Danke Hr. Sarrazin für Ihre waren worte und für Ihr Buch. Lassen Sie sich nicht zum Schweigen bringen wir brauchen Sie. DEUTSCHLAND BRAUCHT SIE

  46. Carmen 6. September 2010

    Sehr geehrter Herr Sarrazin,

    leider muss ich einmal mehr feststellen, dass ein Mensch wie Sie – mit seiner Meinung und einem starken Rückrad – keine Chance hat in unserem scheinbaren demokratischen Deutschland. Seine Meinung frei und offen auszusprechen ist bei bestimmten Themen nicht erwünscht!
    Es ist immer das Gleiche, was dann passiert: Rausschmiss, Maulkorb und Verzerrung der Fakten.
    Fakt ist aber, dass ein Großteil der deutschen Bevölkerung Ihre Meinung unterschreiben würde, mich mit eingeschlossen.
    Fakt ist auch, dass es an der Zeit ist, die unerträgliche Arroganz unserer Politiker gegenüber der Meinung Ihrer Wähler zu benennen und endlich damit anzufangen, die deutsche Bevölkerung zu fragen, was sie möchte und was sie nicht möchte.

    Ich wünschte mir, dass Sie, sehr geehrter Herr Sarrazin, politisch aktiv werden, ich hätte dann die Möglichkeit, endlich jemanden zu wählen, dem ich vertrauen kann.

    Alles Gute und viel Kraft für Sie

    Ihre Carmen Becker

  47. erich 6. September 2010

    Ich kann Herr Sarrazin.Ich Stehe 100 Prozent hinter ihnen.Alles hier dreht sich um die Armen Ausländer.Wo hat man zuletzt einen Tante Emma Laden gesehen??.Schaut man in dicke Autos wer fährt die??Wir alle haben so die Schnautze voll .Wenn wir in ein Fremdes Land fahren passen wir uns aus Respekt an ,wo ist der Respekt uns gegenüber.Wenn in irendeinem Land was ist Flut Erdbeben oder sonst was ist Merkel vor Ort aber als hier die Flut was wo war sie?? Herr Sarrazin hat wenigstens den Arch in der Hose und wird Bestraft dafür Freie Meinung gibt es schon lange nicht mehr.Hier im Land gibt es genug Deutsche Familien die am Limit leben.Aber es werden immer mehr ins Land geholt und die haben nicht einen Tag gearbeitet und bekommen Rente oder Harz.Sie bekommen vom Amt ein Haus weil sie viele Kinder haben.Die Deutschen Sterben aus wenn das so weiter geht.Gründen sie eine Partei wir stehen zu ihnen WIR HABEN GENUG VON DEM MIST HIER.

  48. Peter Weber 6. September 2010

    Respekt,Respekt, Respekt,
    endlich jemand, der dem deutschen Volk aus der Seele spricht.Warum wehren sich unsere gewählten Politiker gegen dass, was wir von ihnen erwarten.Dieser Mann spricht einen Teil der Probleme an, die wir in diesem Land haben.Mit Sicherheit hat er, genau sowenig wie ich auch, etwas gegen Ausländer.Doch wenn diese Menschen in unserem Land den Luxus einer freien Meinungsäußerung genießen und das Sozialsystem unseres Landes in Anspruch nehmen, dann sollten diese Menschen so Leben wie WIR es in unserem Land gewohnt sind.Wenn diesen Menschen,das Leben in meinem Land nicht gefällt dann sollten sie dahin zurück kehren wo ihre Heimat ist.
    WIR ALLE SIND AUSLÄNDER IN JEDEM LAND.
    Doch wenn ich in einem Land leben möchte, muss ich mir bewusst sein, dass ich so leben muss wie diese Menschen auch leben.
    Keiner sollte versuchen,die Rechte unseres Landes für seine EINSTELLUNG,RELIGION oder seine Vorhaben auszunutzen.

    Deutschland schafft sich ab.Dieser Mann hat Recht.
    Man müsste unsere Politiker offiziell für den Verrat des Volkes anklagen.
    Meine Empfehlung: „DER HEILIGE KRIEG IN EUROPA“ ein Buch von UDO OLFKUTTE.

  49. Peter Kaffka 7. September 2010

    Sehr geehrter Herr Sarrazin,

    ich möchte mich bei Ihnen für Ihren Mut und Ihre Ausführungen bedanken.
    KEIN anderer Politiker und in der öffentlichkeit stehender Mensch hat sich getraut, so wie Sie, die Wahrheit zu benennen.
    In Deutschland denken sehr viele Menschen so wie Sie !

    Ich zolle Ihnen sehr großen Respekt und bedanke mich für Ihr Engagement.

    Solche Menschen wie Sie es sind benötigt Deutschland ganz drindend.

    Abschließend noch eine Information:
    ICH BIN ÖSTERREICHER UND LEBE SEIT 35 JAHREN IN DEUTSCHLAND.
    ICH WERDE JETZT NUR WEGEN IHNEN DIE DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT ANNEHMEN (!!!) UND WENN SIE EINE PARTEI GRÜNDEN SOLLTEN WERDE ICH SOFORT MITGLIED WERDEN.

    Vielen Dank nochmals dafür das Sie so sind wie Sie sind !!!

    Peter Kaffka

Leave a Reply


Ähnliche Artikel




seitenpeilung